Blog


Die gesundheitlichen Vorteile von Kiwi Smoothies


Die Samen in Kiwis enthalten 62% Alpha-Linolensäure, welche zur Gruppe der Omega-3-Fettsäuren gehören. Es beugt Herzkrankheiten sowie ADHD, Autismus und anderen Entwicklungsstörungen bei Kindern vor.

Forschungsstudien belegen daß bestimmte Stoffe in Kiwis blutverdünnend wirken und so die Bildung von Blutgerinnseln und das Entstehen von Schlaganfällen und Herzinfarkten verhindern können.

Kiwis besitzen einen niedrigen glykämischen Index. Lebensmittel mit niedrigem glykämischem Index verhindern somit einen rasanten Anstieg der Blutzuckerwerte, sind damit besser sättigend und schützen vor Herzkrankheiten und Diabetes.

Desweiteren enthalten sie Actinidin, ein eiweißspaltendes Enzym. Dieses Enzym hilft bei der Verdauung von Eiweißen, aus z.B. Fleisch- und Milchprodukten. Kiwis sind das einzige Obst mit Actinidin und somit unverzichtbar in jeder Rohkost- oder Smoothie Ernährung. Actinidin sollte nicht gemischt werden mit Milchprodukte, da die eiweißspaltende/zersetzende Wirkung von Actinidin einen bitteren Geschmack hervorruft. Eine Ausnahme bilden die pflanzliche Milchsorten wie Soja-, Reis- oder Mandelmilch.

Kiwi-Smoothie mit Himbeeren

Zutaten

2 Kiwis, geschält
1/2 Tasse Himbeeren, frisch oder eingefroren
1 Tasse Mandelmilch

Ergibt eine Portion.

Grüner Kiwi-Smoothie mit Grünkohl und Apfel

Zutaten

1 Apfel, entkernt
1 Kiwi, geschält
2 Tassen zarte Grünkohlblätter
1/2 Tasse Korianderblätter
3-4 cm langes Stück Ingwer, geschält und kleingehackt

1 Tasse Wasser

Ergibt eine große oder zwei kleinere Portionen.

 

Kiwi-Smoothie mit Orange und Banane

Zutaten

2 Kiwis, geschält
1 gefrorene Banane
1 Orange, geschält mit viel weissem Fleisch
1-1/2 Tassen Mandelmilch